Das Informationsportal auf Zugänglichkeit

Pôle Pierre

Les Carrières de la Pierre Bleue Belge SA sont parmi les leaders de l’extraction, du sciage et du façonnage de pierre bleue en Europe. Leurs trois sites d’exploitation situés dans la région de Soignies en Belgique produisent plus de 50 000 m3 de blocs de Petit Granit-Pierre Bleue de Belgique® par an.

Avec un chiffre d’affaires annuel approchant 24.000.000 €, les Carrières de la Pierre Bleue Belge emploient près de 250 personnes.

Leur savoir-faire repose sur une tradition séculaire d'exploitation de la pierre bleue de Belgique®. Notre expertise, jointe à notre éthique du respect et de la créativité, vous font bénéficier d'une qualité unique au monde.

Höhepunkte

Parkplatz
  • In der Nähe des Eingangs kann eine Person abgestellt werden.

Punkte der Aufmerksamkeit

Personal
  • Es gibt keine Betreuungsperson, die Personen mit speziellen Bedürfnissen empfängt und begleitet.
  • Es gibt kein Personal, um bei der Überwindung von Hindernissen zu helfen.
Beschilderung
  • Die Ausschilderung ist nicht behindertengerecht und verhindert eine einfache Orientierung.
  • Es gibt keinen speziellen verfügbaren Plan (mit der Angabe der benutzbaren Wege und Einrichtungen).
Identifizierung
  • Das Gebäude ist schwer zu finden.

Höhepunkte

Parkplatz
  • Es gibt mindestens 1 reservierten Parkplatz, der nicht weiter als 100 Meter vom Eingang entfernt ist.
Zugang vom Parkplatz aus
  • Die meisten Durchgangsbereiche sind ausreichend breit.
Zugangspfad von der Straße
  • Die meisten Durchgangsbereiche sind ziemlich breit.
Horizontale Zirkulation
  • Es gibt keine Stufe.
  • Der Boden ist hart.
  • Die Breite der Gänge ist ausreichend.
Sanitär angepasst
  • Das behindertengerechte WC ist einfach zu finden.
Esszimmer
  • Die Wegbreite ist ausreichend.

Punkte der Aufmerksamkeit

Parkplatz
  • Der Bereich mit den Behindertenparkplätzen ist schlecht gekennzeichnet.
  • Es gibt mindestens eine sehr lange Rampe.
  • Die Ausschilderung ist nicht behindertengerecht und verhindert eine einfache Orientierung.
Eintrag
  • Das Gebäude ist schwer zu identifizieren.
  • Der Eingang ist schwer zu identifizieren.
  • Am Eingang gibt es keine Klingel und das Personal sieht die Leute nicht, die das Gebäude betreten wollen.
Horizontale Zirkulation
  • Der Boden ist an manchen Stellen schlecht.
  • Einige Durchgangsbereiche sind zu schmal.
  • Die Breite der Türdurchlässe ist geringer als 80 cm.
Sanitär angepasst
  • Es gibt ein behindertengerechtes WC, dessen Nutzung aber nicht einfach ist.
  • Das WC ist schlecht ausgestattet.
  • Die Breite der Türdurchlässe beträgt zwischen 80 und 85 cm.
Belichtung
  • Der Großteil des Inhalts der Ausstellung ist nicht zugänglich oder sichtbar.

Höhepunkte

Parkplatz
  • Es gibt mindestens 1 reservierten Parkplatz im Umkreis von 100 Metern vom Eingang.
Zugang vom Parkplatz aus
  • Es gibt keine Stufe.
  • Der Boden ist hart.
Eintrag
  • Der Haupteingang ist nicht zugänglich, aber es gibt einen alternativen, deutlich gekennzeichneten Weg.
  • Der alternative Eingang ist immer geöffnet.
willkommen
  • In unmittelbarer Nähe des Empfangs gibt es Sitzgelegenheiten.
Wartezimmer
  • Es gibt Sitzgelegenheiten.
Horizontale Zirkulation
  • Entlang der Wege gibt es Sitzmöglichkeiten.
Sanitär angepasst
  • Es gibt ein WC mit Haltestangen und die Nutzung ist einfach.
Esszimmer
  • Die Breite der Verkehrswege ist ausreichend.
  • Es gibt keine Stufe.

Punkte der Aufmerksamkeit

Parkplatz
  • Die reservierten Parkplätze sind schlecht gekennzeichnet.
Zugang vom Parkplatz aus
  • Es gibt keine Sitzgelegenheit entlang der Wege.
Zugangspfad von der Straße
  • Es gibt keine Sitzgelegenheit entlang der Wege.
  • Einige Durchgangsbereiche sind zu schmal.
  • Der Boden ist unregelmäßig.
  • Der Boden ist teilweise sehr ungünstig.
Eintrag
  • Der Eingang ist schwer zu identifizieren.
  • Die Breite der Türdurchlässe beträgt zwischen 80 und 85 cm.
  • Die Rampe verfügt über keinen Handlauf.
Horizontale Zirkulation
  • Der Boden ist an manchen Stellen sehr ungünstig.
  • Der Boden ist unregelmäßig.
  • Einige Durchgangsbereiche sind zu schmal.
Vertikale Zirkulation
  • Es gibt keinen Aufzug.
Belichtung
  • Es gibt nicht ausreichend Sitzgelegenheiten.

Höhepunkte

Zugang vom Parkplatz aus
  • Gefährliche Gegenstände auf den Verkehrswegen sind gesichert.
  • Die Verkehrswege sind barrierefrei.
Blindenhund
  • Blindenhunde sind erlaubt.
Vertikale Zirkulation
  • Bei den Treppen gibt es immer mindestens ein Geländer.

Punkte der Aufmerksamkeit

Zugang vom Parkplatz aus
  • Auf breiten Wegen gibt es keine Leitstreifen.
  • Auf den Wegen gibt es eine nicht gesicherte Rampe.
  • Die Fußgängerübergänge sind nicht durch Blindenleitplatten gesichert.
Zugangspfad von der Straße
  • Es gibt keine Leitstreifen.
  • Die Fußgängerübergänge sind nicht durch Blindenleitplatten gesichert.
Eintrag
  • Es gibt kein Gerät, um den Eingang identifizieren zu können.
  • Der Eingang ist schwer zu finden.
  • Es gibt keine Klingel am Eingang und das Personal sieht nicht die Personen, die eintreten wollen.
willkommen
  • Der Empfang ist schwer zu finden.
  • Das Personal sieht nicht die im Gebäude eintreffenden Personen und kann diesen daher nicht behilflich sein.
  • Die visuellen Informationen sind nicht mit einer Sprachansage unterlegt.
  • Der Empfang ist schwer zu finden.
  • Der Empfang befindet sich nicht in der logischen Fortsetzung des Zugangs.
Horizontale Zirkulation
  • Auf breiten Wegen gibt es keine Leitlinien.
  • Es gibt gefährliche Gegenstände auf dem Weg.
  • Die Durchgangshöhe weist stellenweise eine Höhe von weniger als 2 m auf.
Vertikale Zirkulation
  • Die Treppen sind am Ende nicht durch Blindenleitplatten gesichert.
  • Die Treppen sind nicht gesichert.
Belichtung
  • Eine behindertengerechte Führung ist nicht vorgesehen.
  • Es gibt keine behindertengerechten didaktischen Unterlagen.

Höhepunkte

Zugang vom Parkplatz aus
  • Es gibt keine Hindernisse.
  • Es ist ein Kontrast vorhanden.
Horizontale Zirkulation
  • Die Verkehrswege sind barrierefrei.
  • Das Einlassgerät ist einfach nutzbar.
Vertikale Zirkulation
  • Die Treppen sind mindestens mit einem Sicherheitshandlauf ausgestattet.

Punkte der Aufmerksamkeit

Zugang vom Parkplatz aus
  • Es gibt keine natürlichen und künstlichen Leitstreifen.
  • Die Rampe ist auf der freien Seite nicht gesichert.
  • Die Fußgängerübergänge sind nicht durch Blindenleitplatten gesichert.
Zugangspfad von der Straße
  • Es gibt keine Leitstreifen.
  • Die Fußgängerübergänge sind nicht durch Blindenleitplatten gesichert.
Eintrag
  • Es gibt keine Möglichkeit, um den Eingang zu identifizieren.
  • Der Eingang ist schwer zu finden.
  • Die Klingel und die Zugangsvorrichtung sind schwer zu finden.
  • Am Eingang gibt es keine Klingel und das Personal sieht die Leute nicht, die eintreten wollen.
willkommen
  • Es gibt keine Betreuung, um Personen mit speziellen Bedürfnissen zu empfangen und zu begleiten.
  • Der Empfang ist schwer zu finden.
  • Die visuellen Informationen sind nicht durch Sprachansagen unterlegt.
Horizontale Zirkulation
  • Auf den Wegen befinden sich gefährliche Gegenstände.
  • Das Fehlen von Kontrasten zwischen Mobiliar und Umgebung erschwert den Verkehr.
Vertikale Zirkulation
  • Die Treppen sind nicht gesichert.
Belichtung
  • Es gibt keine Besucherinformation in großer Schrift.
  • Eine behindertengerechte Besichtigung ist nicht vorgesehen.

Höhepunkte

Parkplatz
  • Der Parkplatz ist barrierefrei zugänglich.
Wi-Fi
  • Es gibt eine Anschlussmöglichkeit an die Mobilnetze 3G und 4G.
Sanitär angepasst
  • Es wird angezeigt, ob ein WC frei oder besetzt ist.

Punkte der Aufmerksamkeit

Eintrag
  • Der Eingang ist schwer zu finden.
  • Das Gebäude ist schwer zu finden.
  • Das Personal sieht die eintreffenden Personen nicht.
  • Die Ausschilderung ist nicht behindertengerecht und verhindert eine einfache Orientierung.
willkommen
  • Der Empfang ist schwer zu finden.
  • Kein Mitglied des Personals beherrscht die Gebärdensprache.
  • Es gibt keine Information in Gebärdendensprache.
Sanitär angepasst
  • Die WCs sind schwer zu finden.
Belichtung
  • Die Ausstellung ist nicht an Gehörlose angepasst, da der Inhalt vor allem auditiv ist.
  • Ein Teil des Inhalts ist nicht zugänglich, da er auditiv ist.
  • Es gibt keine einfach lesbaren Dokumente.
Esszimmer
  • Es gibt keinen runden oder ovalen Tisch für X Personen.

Höhepunkte

Parkplatz
  • Der Parkplatz ist frei zugänglich.
Beleuchtung
  • Die Beleuchtung ist ausreichend und ermöglicht das Ablesen von den Lippen.
Sanitär angepasst
  • Es wird angezeigt, ob das WC frei oder besetzt ist.

Punkte der Aufmerksamkeit

Eintrag
  • Der Eingang ist schwer zu finden.
  • Das Gebäude ist schwer zu finden.
  • Es gibt keine Klingel.
willkommen
  • Der Empfang ist schwer zu finden.
Magnetische Induktionsschleife
  • Es gibt keine magnetische Induktionsschleife.
Belichtung
  • Die Ausstellung ist nicht geeignet für Menschen mit Hörbehinderung, da der Inhalt vorwiegend auditiv ist.

Höhepunkte

willkommen
  • Der Empfang ist ruhig.

Punkte der Aufmerksamkeit

Eintrag
  • Der Eingang ist schwer zu finden.
  • Das Gebäude ist schwer zu finden.
  • Es gibt keine Klingel.
  • Das Personal sieht die eintreffenden Personen nicht.
willkommen
  • Der Empfang ist laut.
Horizontale Zirkulation
  • Der Ort ist laut.
Sanitär angepasst
  • Die WCs sind schwer zu finden.
  • Die Ausschilderung ist nicht behindertengerecht und verhindert eine einfache Orientierung.
Belichtung
  • Es werden keine behindertengerechten Führungen organisiert.